Beitragsseiten

Der Rollenplan

Irgendwann musste die Zeit kommen, wo der Einsatz von Netzwerkfestplatten mit Benutzerverwaltung immer weniger wurde. Die Aufgaben eines Servers sind in den vergangenen Jahren sehr anspruchsvoll geworden. Eine Applikationsplattform, auf der viele unterschiedliche Dienste bereit gestellt werden, rückte in den Vordergrund.

Windows Server 2008R2 ist zu seinem Nachfolger Windows Server 2012 -R2 im Design sehr ähnlich.

Die verschiedenen Funktionsbereiche, die ein Server abdecken soll, hat Microsoft in sog. Serverrollen aufgegliedert, die zusammen oder einzeln auf einen Windows Server 2008R2 oder Windows Server 2012 -R2 installiert werden können.

Durch die Festsetzung was ein Server können muss, installiert man sich einfach nur die jeweilige Komponente die man benötigt - und nicht mehr.
Würde man diese Option nicht so handhaben können, würden nicht benötigte Funktionen evtl. Sicherheitslücken darstellen.

Im Server-Manager werden Serverrollen und Funktionen verwaltet, hinzugefügt und entfernt.WinServ2012 - Server Manager LokalerServer Domäne

Server-Manager

Durch die Installation einer Serverrolle definiert man die eigentliche Funktion eines Servers.
z.B. Webserver, Druckserver, Dateiserver, Terminalserver oder ein Active Directory-Domänenserver.

Serverrollen, Rollendienste & Features

Eine Serverrolle besteht aus einer Gruppe von Softwarepaketen, die einem Server erlaubt, eine bestimmte Funktion, für mehrere Benutzer oder andere Computer im Netzwerk, auszuführen.
Benutzer in einem gesamten Unternehmen können Zugriff auf weitere Ressourcen haben, die auf anderen Computern ausgelagert sind. z.B. Daten, Webseiten usw.

Ein Server kann für eine Ausführung auf eine einzigen Rolle limitiert werden, oder zusätzlich mehrere Rollen ausführen, wenn diese nur gelegentlich benutzt werden.WinServ2012 - Assistent zum Hinzufügen von Rollen und Futures

Hinzufügen von Serverrollen

Beim Auswählen einer Serverrolle, erscheint der Assistent, wenn noch weitere Rollendienste oder Features installiert werden müssen.WinServ2012 - Assistent zum Hinzufügen von Rollen und Features Meldung

Features

Dann gibt es noch die Features, die sich zu den Rollen mit weitere Funktionen anbieten.

Hier kann der Administrator weitere Funktionen auswählen und wieder entfernen. Dabei sorgt ein Assistent, dass beim Hinzufügen einer Rolle automatisch die dazugehörigen Features mit installiert werden. Gewisse Serverrollen, Rollendienste oder Features sind zum Teil des gleichen voneinander abhängig. D.h. Möchte ein Administrator eine Serverrolle oder einen Rollendienst hinzufügen, muss evtl. erst eine andere Serverrolle oder Rollendienst installiert werden. In einem solchen Fall wird sich der Server-Manger mit einem Hinweis bemerkbar machen, dass zuerst die dafür benötigte Komponente hinzugefügt werden muss.

Um dem Gesamtsystem eine fehlerlose Beständigkeit zu gewährleisten, warnt auch der Server-Manger, dass das Entfernen einer Serverrolle oder einer Komponente nur dann möglich ist, wenn die damit verbundene Komponente X oder Serverrolle X zuerst entfernt wird.WinServ2012 - Assistent zum Hinzufügen von Rollen und Futures

Hinzufügen von Futures (Komplette Liste)

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv